Aufbau des Vanable

Auf den folgen Bildern beschreiben wir für Euch die Montage des VANABLE. Für einen ersten Aufbau müsst ihr allein 20 und zu zweit 15 Minuten einplanen. Der Geübte schafft es leicht in 10 Minuten.
Bevor es jedoch los geht, noch ein paar Sicherheitshinweise für den Aufbau:

  • Achtet beim Hantieren mit den Betteinzelteilen auf andere Personen die sich in Eurem Umfeld befinden. Ungewollte Begegnungen mit den Metallteilen können schmerzhaft sein!
  • Achtet beim Einbau auf das Auto. Beschädigungen durch Unachtsamkeiten an Innenverkleidung oder Lack sind sehr ärgerlich.
  • Vorsicht! Beim Zusammensetzen der Einzellteile besteht die Möglichkeit sich Finger oder Haut einzuklemmen.

Deshalb: In der Ruhe liegt die Kraft!

aufbau01

Habt ihr ein Vanable mit verstellbaren Bettbeinen, solltet Ihr mit dem Einstellen der Höhe beginnen. Nehmt Maß an den umgeklappten Sitzbänken oder eurer Ladung, Kisten, Sportgeräte, etc. , steckt den Bolzen passend durch die Bohrungen und sichert ein Herausfallen mit dem Federstecker. Habt Ihr ein VANABLE-Bein in der Höhe passend eingestellt, übertragt das Maß auf die Anderen.

Einsetzen der Verzurrschelle Hinteres Seitenteil Fahrerseite

Je nach Fahrzeug und Model ist es eventuell notwendig die Abdeckung in der Seitenverkleidung abzunehmen. Stellt die ersten Bettbeine auf und verbindet sie mit den Seitenteilen.
Um das Bett später am Fahrzeug verzurren zu können, legt Ihr die Verzurrschellen auf die hinteren Bettbeine auf und steckt sie in die hinteren Enden der Seitenteile von unten ein. Zwischen den mittleren Bettbeinen muss die Mittelstrebe statt der Verzurrschellen eingesetz werden.

Ab Januar 2015 entfällt die Mittelstrebe und es werden zusätzlicher Verzurrösen geliefert!

 Hintere Seitenteile mit eingesetzter Mittelstrebe Einsetzen der Mittelstrebe

Das Gleiche macht ihr auf der anderen Seite. Die hinteren Seitenteile des Bettes sind i.d.R. die Längeren der vier mitgelieferten Seitenteile.

Einsetzen eines der beiden Kopfstücke zwischen die hinteren Enden der Seitenteile Verschrauben des Kopfstückes mit den Seitenteilen und Bettbeinen

Setzt jetzt eines der beiden Kopfstücke zwischen die hinteren Enden der Seitenteile und verschraubt das Kopfstück mit den Seitenteilen und den Bettbeinen. Achtet dabei darauf, dass Ihr die Verzurrschelle gleich richtig ausrichtet.
Nach fest kommt ab! Zieht deshalb die Schrauben nur handfest an.

Verbindung der vorderen Seitenteile Einsetzen des forderen Seitenteils

Die vorderen Seitenteile sind als nächstes dran. Die Verbindung der Seitenteile erfolgt analog den hinteren Verbindungen, welche ihr gerade verschraubt habt. Entlastet beim Verschrauben des Seitenteils die Frästeile, indem ihr das in der Luft hängende Ende des Seitenteils leicht anhebt.

Einsetzen des zweiten Seitenteils und Einstecken der Bettbeine  Verschrauben des forderen Kopfstückes

Stellt die vorderen Bettbeine in das Auto, steckt die Verzurrschellen auf und legt dann das zweite Kopfstück über die Beine und verschraubt alles miteinander.

Das Untergestell ist fertig! Lattenrost

Verschraubt die letzten Verbindungen und freut euch das Gröbste geschafft zu haben. Jetzt braucht ihr euren Lattenrost.

Ausrollen des Lattenrostes Auflegen der Matratze

Rollt den Lattenrost in das Bett und legt dann Eure Matratze darüber.

Verzurrmöglichkeit an der Mittelstrebe Verzurrmöglichkeit an den Bettecken

Verzurrt das Bett so, dass es nicht verrutschen kann. Die Ladung muss ausreichend gesichert sein, dass steht so in der StVO.

Probeliegen

Probeliegen!

Viel Spaß mit dem Vanable!